« Older Entries Newer Entries » Subscribe to Latest Posts

2 Dez 2019

Re-Live: 25. Hanse Cup in Rostock

veröffenlicht von Jan

Der gesamte 25. Hanse Cup ist bei sportdeutschland.tv komplett “On Demand” im Re-Live abrufbar:

Tag 1:

  1. https://sportdeutschland.tv/re-live/cup-re-live-25-hanse-2-deutschland-2019-2020-tag-1?playlistId=0
  2. https://sportdeutschland.tv/re-live/cup-re-live-25-hanse-2-deutschland-2019-2020-tag-1?playlistId=1

Tag 2:

  1. https://sportdeutschland.tv/re-live/cup-2-re-live-25-hanse-deutschland-2019-2020-tag?playlistId=0
  2. https://sportdeutschland.tv/re-live/cup-2-re-live-25-hanse-deutschland-2019-2020-tag?playlistId=1

Nochmals vielen Dank an Sportdeutschland.tv für die Möglichkeit der Videoaufzeichnung und den Live-Stream. Ebenso vielen Dank an unseren Kameramann, Danil Kataev, und Regisseur, Theodor Häupl, die die Bilder entsprechend eingefangen, aufbereitet und versendet haben.

2 Dez 2019

25. Hanse-Cup in Rostock

veröffenlicht von Jan

Nicht nur Betty hat bei unserem Heimwettkampf geglänzt wie das Eis…

Wir dürfen in der LG4 ein komplettes Rostocker Podium bejubeln: Justus Bauer auf Platz 1, Matthias Reimer auf Platz 2 und Rebekka Reimer auf Platz 3.


In der LG 3 konnte Rune Gustavs sich bis auf Platz 2 durchkämpfen.


Durch ein taktisch kluges Rennen im 1000m (2) A Finale in der LG 1 gelang es Niklas Escher, Louis Ross und Hannes Enger das Podium für sich zu beanspruchen.

Bei den Juniorinnen WYOG lieferte Svea Rothe einen sehr guten Kampf um das Ticket nach Lausanne. Für Svea blieb am Ende aber “nur” der 2. Platz.
Mehr Impressionen vom Wochenende und einen Überblick über alle Podien findet ihr bei uns in den Story Highlights auf Instagram. Jetzt bleibt nichts mehr als Danke zu sagen. Danke an alle Sponsoren, Förderer, Unterstützer und vor allem Danke an die Helfer, ohne deren Hilfe wir es nie geschafft hätten, den 25. Hanse Cup so erfolgreich umzusetzen!

2 Dez 2019

Unsere Betty Moeske ist bei den Winter Youth Olympic Games 2020 in Lausanne dabei!

veröffenlicht von Jan

Mit dem gestrigen Sieg bei den Juniorinnen der Gruppe “WYOG” beim 25. Hanse Cup zog Betty das Ticket nach Lausanne. Dort wird sie vom 09.01. bis zum 22.01.2020 das erste Mal olympische Luft schnuppern und Deutschland bei den Juniorinnen vertreten!

Zuvor musste sie sich jedoch gegen ihre Konkurentinnen durchsetzen. Besonders ihre Trainingspartnerin Svea Rothe und Anna Baber aus Dresden machten das Rennen um das Ticket durchaus spannend.
Betty im Interview mit NDR 1 Radio MV: “Ich freu mich sehr. Ich habe damit nicht so richtig gerechnet, ehrlich gesagt. Das kam alles etwas unerwartet und da weiß man die Dinge noch etwas mehr wertzuschätzen. Also ich bin ein bisschen überwältigt, aber ich bin sehr glücklich.” Bereits 2016 gelang es uns, einen unserer Sportler zu den Youth Olympic Games zu schicken. Damals bestritt Moritz Kreuseler das Abenteuer Lillehammer 2016 für uns.
Herzlichen Glückwunsch an Betty und Trainer Arian Nachbar zu diesem Riesenerfolg. Wir wünschen Betty an dieser Stelle schon mal ganz viel Erfolg und vor allem viel Spaß bei den Winter Youth Olympic Games 2020 in Lausanne!

1 Dez 2019

NNN berichtet

veröffenlicht von Jan

NNN am 1.12.2019
>> Betty Moeske fährt zu den Youth Olympic Games

28 Nov 2019

Ostsee-Zeitung berichtet

veröffenlicht von Jan

OZ am 28.11.2019
>> Short Track: Svea Rothe greift nach Ticket für Jugend-Olympia

28 Nov 2019

StarClass 3 (AK D,C) in Lommel [NED]

veröffenlicht von Jan

Am Wochenende des 22. November fand der zweite Star Class der Altersklassen D und C im belgischen Lommel statt.

Emilia Manhardt, Lotti Häupl, Leonie Hellwig, Silja Gustavs, Helene Pensky, Elin Kalk, Louis Ross, Hannes Enger, Gustav Hamann, Wilhelm Harder und Bent Schoob mussten sich nicht nur gegen die internationale Konkurrenz behaupten, sondern auch gegen eisige Temperaturen im “Lunas ijsstadion” und Eis von herausfordernder Qualität. Trotz dieser widrigen Bedingungen konnten alle Sportler mindestens eine neue Bestzeit aufstellen. Besonders Elin schien sich wohl zu fühlen. Sie verbesserte sich auf den 500m, 1000m und 1500m – und somit auf allen drei Strecken! Die Trainer konnten taktisch gute Rennen von ihren Schützlingen beobachten. Auch Bent konnte auf sich verweisen. Ihm gelang es sich in der Endplatzierung von seinen Trainingskameraden deutlich abzusetzen und den Wettkampf als zweitbester Deutscher zu beenden.

Unser Dank gilt unseren Helfern Tilo Michel, Jan Häupl und Anett Manhardt. Sie sorgten nicht nur für einen sicheren Hin- und Rückweg, sondern auch immer für ein leckeres Frühstück und Abendbrot.
Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler und ihre Trainer Ivonne Bolt und Arian Nachbar zu den Spitzenleistungen.

27 Nov 2019

Instagram-Account

veröffenlicht von Nadja

https://instagram.com/shorttrack_rostock?igshid=r7t6dfz668sx

Folgt dem Link für aktuelle Infos zu den Shorties!

21 Nov 2019

Ostsee-Zeitung berichtet

veröffenlicht von Jan

OZ am 21.11.2019
>> Shorttracker schlagen Alarm

19 Nov 2019

StarClass 2 (AK B,A,S) in Lausanne [SUI]

veröffenlicht von Jan

Vom 15.11. bis 17.11.2019 fand im schweizerischen Lausanne der erste Star Class Wettkampf der Altersklassen B, A und Senioren statt.

Gleichzeitig war dieser auch die Generalprobe für die Youth Olympic Games (YOG) , die im Januar 2020 an gleicher Stelle stattfinden.

Vom ESV Turbine Rostock gingen unsere beiden stärksten Sportlerinnen Svea Rothe und Betty Moeske in der jüngsten Altersklasse B1 an den Start.

Bettys Platzierung spiegelt leider nicht ihren aktuellen Leistungsstand wieder. Ärgerlich sind zwei Penaltys auf den 500m. Zwei Penaltys auf einer Strecke führen zu einer gelben Karte und man wird ans Ende der Streckenwertung gestellt. Doppelt ärgerlich, da sie eine neue Bestzeit gelaufen war und unter die Top 10 gekommen wäre. Auch in der Gesamtwertung verlor sie dadurch deutlich an Boden.

Bei Svea hingegen lief es  besser, sie ist in der Gesamtwertung auf Platz 13 und damit voll im Soll für den Wettkampf geblieben. Sie liegt nach Streichergebnissen auf EuropaCup Final  Kurs (Länderquote). Mit ihrer neu aufgestellten 1500m Bestzeit (2:30,3 min., verbessert um 5 sec.) liegt sie im nationalen Zeitranking knapp hinter Gina Jacobs (2:29,9 min). Gina Jacobs war für die Nationalmannschaft bei den letzten beiden World Cups gestartet.

Abschließend bedanken für uns noch bei unserem Helfer Martin Kisker, der dem Team bei diesem Wettkampf tatkräftig zur Seite stand.
Glückwunsch an unsere beiden Mädels und ihren Trainer Arian Nachbar.

29 Okt 2019

StarClass 1 (AK D,C) in Bergamo [ITA]

veröffenlicht von Jan

Unsere C und D Junioren mussten sich am Wochenende vom 25. zum 27. Oktober im italienischen Bergamo unter Beweis stellen.

Angereist waren sie zum ersten von drei Wettkämpfen der StarClass Serie. Ziel ist es am Ende der Serie in der Gesamtwertung unter den ersten Acht zu stehen und somit ins Europa-Cup Finale einzuziehen. Dort treffen sich dann die jeweils acht besten Sportler der westeuropäischen StarClass Serie und der osteuropäischen Danubia Serie. Zusammen stellen sie dann das Startfeld des Europacup Finals. Da keine offizielle Junioren Europameisterschaft durch die ISU veranstaltet wird, läuft man dort um den Titel des inoffiziellen Europameister der Junioren.

Für uns waren Silija Gustavs, Helene Pensky, Franziska Zander, Lotti Häupl, Leoni Hellwig, Elin Kalk, Willhelm Harder, Hannes Enger und Louis Ross zusammen mit Landestrainerin Ivonne Bolt angereist. Die Sportler zeigten übers Wochenende einen taktisch guten und offensiv starken Wettkampf. Allesamt sind sie Bestzeiten gelaufen. Vorallem auf den langen Strecken -  1500m und 1000m. Silja Gustavs und Leoni Hellwig konnten sich zudem auf den 500m verbessern und sind somit auf jeder Strecke eine Bestzeit gelaufen. Lotti Häupl erwischte einen sehr guten dritten Wettkampftag und konnte mit einem 12. Platz die 777m beenden. Franziska Zander konnte sich, obwohl sie zur jüngeren Hälfte der Altersklasse gehört, auf den 500m bis Platz 13 hochkämpfen.

Für das Highlight des Wochenendes sorgte unsere Mixed Gender Staffel bestehend aus Willhelm Harder, Bent Schoob, Franziska Zander und Silja Gustavs. Diese erreichten einen sehr guten 3. Platz.

Dafür, dass vor Ort und vor allem auf dem Weg nach Bergamo alles glatt lief, sorgten unsere Fahrer Jan Häupl, Katja Ross, Tilo Michel und Moritz Kreuseler. Moritz konnte sich zudem übers Wochenende mit seiner langjährigen internationalen Erfahrung einbringen und den Sportlern gut zur Seite stehen. Wir sagen Danke an alle Helfer und herzlichen Glückwunsch an alle Athleten und ihre Trainerin Ivonne Bolt.

  • Termine

    • ISU Worldcup-5
      am 07 Feb 2020
      in Dresden (GER)

    • StarClass 6 (CD-3)
      am 21 Feb 2020
      in Groningen (NED)

  • 25. Hanse-Cup

    Social Media



  • Schnuppertraining

  • Suche

    or
  • Kategorien

  • Bilder

  • Ergebnisse

  • ESV Turbine Rostock

  • Förderer

  • Home Pages deutscher Short Track Athleten

  • Partner

  • Partner Schulen (Elite Schulen des Sports)

  • Short Track

  • Sponsoren

  • Sport

  • Verbände